Hörspiele 2021

Genau vor 101 Jahren, am Wochenende des 14. und 15. August 1920, trafen sich am Bahnhof von Gmünd die mit einem Bonvivant verheiratete tschechische Journalistin Milena Jesenská und einer der zweifellos größten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, Franz Kafka, zum zweiten Mal in ihrem Leben persönlich. Dieses schicksalhafte Treffen des sehr ungewöhnlichen Liebespaares und für Franz Kafka Ausgangspunkt tiefer erotischer Fantasien, fand Eingang in „Briefe an Milena“, die heute zur Weltliteratur gehören. Grund genug einige der unzähligen Franz Kafka-Hörspiele am Festival zu präsentieren.

In Zusammenarbeit mit Ö1.

Genau vor 101 Jahren, am Wochenende des 14. und 15. August 1920, trafen sich am Bahnhof von Gmünd die mit einem Bonvivant verheiratete tschechische Journalistin Milena Jesenská und einer der zweifellos größten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, Franz Kafka, zum zweiten Mal in ihrem Leben persönlich. Dieses schicksalhafte Treffen des sehr ungewöhnlichen Liebespaares und für Franz Kafka Ausgangspunkt tiefer erotischer Fantasien, fand Eingang in „Briefe an Milena“, die heute zur Weltliteratur gehören. Grund genug einige der unzähligen Franz Kafka-Hörspiele am Festival zu präsentieren.

In Zusammenarbeit mit Ö1.

Hörspiele