OrteHead

Festival Map

Als Orte für die diversen Veranstaltungen dienen uns das Herrenseetheater im Strandbad, der BRAUHAUSstadl in Hörmanns, Naturbühnen rund um den See, die Städtischen Bühnen in der Stadt und sogenannte Unorte. All jene Programmpunkte, die im Vorfeld noch keinem Spielort zugewiesen sind, werden jedenfalls rechtzeitig vor Festivalbeginn bekannt gegeben. Informieren Sie sich hier oder vor Ort im Festivalzentrum.

Diese Festival Map wird zu Festivalbeginn noch aktualisiert mit den letztgültigen Eintragungen der Spielorte.

Festival Map

Ereignissorte

Übersicht über die Aufführungsorte von HIN&WEG

Festivalzentrum

Im Strandbad Litschau ist allgemeiner Treffpunkt für Festivalgäste und Künstler*innen. Ausgangspunkt für viele Veranstaltungen und Zentrum aller Information. Hier befinden sich auch Hauptkassa, das Herrenseetheater, das Glasfoyer, Festival-Kantine, die GIN&WEG-Bar, die Teelöffel-Lounge und der Platz für die Feuergespräche.

Im Strandbad Litschau ist allgemeiner Treffpunkt für Festivalgäste und Künstler*innen. Ausgangspunkt für viele Veranstaltungen und Zentrum aller Information. Hier befinden sich auch Hauptkassa, das Herrenseetheater, das Glasfoyer, Festival-Kantine, die GIN&WEG-Bar, die Teelöffel-Lounge und der Platz für die Feuergespräche.

Herrenseetheater

Das Herrenseetheater befindet sich im alten Strandbad Litschau, direkt am Herrensee. Im „offenen“ Zustand ein perfekter mit dem Holzbaupreis ausgezeichneter Bühnenpavillon für Matineen und Konzert-Veranstaltungen, geschlossen ein idealer Theaterraum.

Glasfoyer

Spielort mit Transparenz – Das Foyer des Herrenseetheaters

Brauhausstadl

Ein alter Stadl aus dem 18. Jahrhundert mit Theaterinfrastruktur für kammerspielartige Produktionen.

Teelöffel-Lounge

Ein Ort für Gespräche, Endpunkt von Stationentheatern und die Morgendliche Versammlung des Teelöffelordens (frei nach Amos Oz).

Kulturbahnhof

Eine der wichtigsten Kulturorte der Stadt und Endpunkt der berühmten Waldviertler Schmalspurbahn.

Altes Kaufhaus

Der ehemalige Pilz-Markt inmitten der Stadt.

Pfarsaal

Ein spätmittlealterlicher Bau.

Alte Strickereifabrik

Ein Fabriksgebäude aus der Glanzzeit der Textilindustrie.

Eschelmüllergarage

Die Garage des örtlichen Dachdecker- und Spenglermeisters.

Grafengarage

Die Garage des gräflichen Schlosses in Litschau.

Kollerhaus

Ein freies Geschäftslokal der Koller Privatstiftung im Zentrum.

Altes Kino

Die ehemalige Lichtspielhaus der Stadt Litschau, das heute als Veranstaltungssaal für das Restaurant Weber „Seeblick“ dient.

Pelos Schuppen

Ein alter Schuppen der Familie Peloschek am Hausberg von Litschau. Herrlicher Blick über Litschau und den Herrensee.

Moorbühne

Naturbühne am Seezulauf.

Wiesenbühne

Naturbühne auf einer Arena-artigen Wiese direkt am Waldrand.

Waldbühne

Naturbühne mitten im Wald.

Pawlatschenbühne

Eine kleine Pawlatsche auf einer lauschigen Wiese am Waldrand.

Fischerhütte

Eine kleine Hütte am See, die als Unterschlupf für Fischer dient.

Seesalettl

Kleines idyllisches Holzsalettl direkt am Wasser

Unorte

Dies sind Orte in Stadt und Umgebung, die für theatrales äußerst ungewöhnlich erscheinen, jedoch gerade deshalb besondere Wirkung erzeugen.