KünstlerInnen

Hans-Peter Kellner

(c) privat

Beginn der Theaterarbeit als Regieassistent in Wien (Volkstheater, Drachengasse, Ronacher) und in Berlin für Royal Shakespeare Company – Direktor Terry Hands. Seit 1993 ca. fünfzig Inszenierungen am Volkstheater Wien, Vienna’s English Theatre, Theater Drachengasse, Künstlerhaus, Konzerthaus, Ensembletheater u. a. sowie Tiroler Landestheater, Niederösterreichisches Landestheater, neuebuehnevillach, Theater Vorpommern, Schauspielhaus Düsseldorf und in Istanbul.
1995 Übersiedelung nach London und Inszenierungen u. a. am Gate Theatre, Lyric Hammersmith und White Bear Theatre. Dabei Zusammenarbeiten mit Tom Stoppard, David Farr und Michael Kingsbury.
Seit 2000 Hauptwohnsitz Kopenhagen. Dort Regiearbeiten am Café Theater, Grønnegade Theater, Shakespeares Hamlet beim Hamlet-Festival auf Schloss Kronborg in Helsingör, für Tourneetheater-Produktionen sowie am Staatlichen Museum für Kunst mit dem Königlichen Theater und dem dänischen Fernsehen DR.
Neben dem Theater auch Arbeiten für Film und Fernsehen, beim Zirkus und im Bereich Show und Musical.

Zahlreiche Übersetzungen skandinavischer Autoren ins Deutsche.
Seit 2008 auch Forschungsprojekte, Vorträge und Publikationen zum Musiktheater des 18. Jahrhunderts.
Zuletzt: Lampedusa von Anders Lustgarten, Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm von Theresia Walser, Das normale Leben von Christian Lollike und Hauteng von Mike Bartlett, Der dressierte Mann von John von Düffel; in Kopenhagen 9 x 9 x 9 (SMK, Königliches Theater, Danmarks Radio DR), Skylight von David Hare und Ein Picasso von Jeffrey Hatcher.

Bei Hin & Weg mit:

KünstlerInnen