KünstlerInnen

Alina Schaller

(c) AntoN Widauer

Geboren 1997 in Wien. Aufgewachsen in Purkersdorf (Niederösterreich). Erste Bühnenerfahrungen 2005. Weiters trat Alina bis 2015 im Rahmen der JUNGEN BURG des Wiener Burgtheaters auf.
Seit 2016 Mitglied der Theatergruppe kollekTief, mit der 2017 die publikumsnahe Produktion „one to
one“ im BRONSKI & GRÜNBERG Theater entstand. Die Fortsetzung „one to three“ wurde 2018 zum HIN &
WEG Theaterfestival eingeladen. Im selben Jahr feierte sie Premiere mit dem Kurzfilm „Voltage“ auf der
BERLINALE.
Weitere Engagements am SCHAUSPIELHAUS WIEN mit „Schlafende Männer“, sowie der 504-Stunden
Theaterinstallation „Cellar Door“ und im MQ WIEN mit dem Tanztheater „Habitat“ von Doris Uhlich.
2017 Nominierungen für den NESTROY-PREIS und das Magazin THEATER HEUTE als Bester Nachwuchs für
die Rolle der Shirley in „Hangmen (Die Henker)“ am VOLKSTHEATER WIEN.
Außerdem wirkte sie in ORF-Fernsehserien wie „Soko Donau“, „Soko Kitzbühel“ und „Walking on Sunshine“ mit. 2019 war sie in der Erfolgsserie „Vorstadtweiber“ in einer durchgehenden Rolle zu sehen und ist 2020 für die ROMY als Bester Nachwuchs weiblich nominiert.

Bei Hin & Weg mit:

KünstlerInnen