Hörspiele

Legendäre Hörspiele an ungewöhnlichen Orten erleben. Das Genre Hörspiel ist in der dramatischen Szene eine viel zu wenig geachtete Kunstform. Dabei wird sehr oft vergessen, dass große Autoren oft mit dieser Form der Dramatik begonnen haben und auch oftmals neben dem Schreiben für das Theater dafür weiterhin arbeiten. Die Hörspielszene im deutschsprachigen Raum ist eine vielfältige und spannende, der beim Festival HIN & WEG ein eigener Bereich eingeräumt wird.

 

Heuer erweist HIN & WEG einem großen Meister dieses Genres seine Reverenz. Wie viele Hörspiele er inszeniert hatte, wusste er am Ende selbst nicht so genau. Eine Weile lang war die Formel  „an die dreihundert“ in Gebrauch. Später dann sprach man von „um die dreihundert“, am Ende wurde die Wendung „mehr als dreihundert“ verwendet.

 

Götz Fritsch, der sein Wissen auch als Lehrer weitergab und der 2010 als Mitglied in die „Deutsche Akademie der Darstellenden Künste“ aufgenommen wurde, starb, 75-jährig, just an jenem Wochenende, an dem „HIN & WEG“ in Litschau aus der Taufe gehoben wurde. Als „tribute to Götz Fritsch“ präsentiert das Theaterfestival in seiner zweiten Auflage sieben Stücke des Altmeisters.

 

Das Theaterfestival HIN & WEG freut sich über die Zusammenarbeit mit ORF Radio Ö1 für diese Hörspielreihe.

Hörspiele

Legendäre Hörspiele an ungewöhnlichen Orten erleben. Das Genre Hörspiel ist in der dramatischen Szene eine viel zu wenig geachtete Kunstform. Dabei wird sehr oft vergessen, dass große Autoren oft mit dieser Form der Dramatik begonnen haben und auch oftmals neben dem Schreiben für das Theater dafür weiterhin arbeiten. Die Hörspielszene im deutschsprachigen Raum ist eine vielfältige und spannende, der beim Festival HIN & WEG ein eigener Bereich eingeräumt wird.

 

Das Theaterfestival HIN & WEG freut sich über die Zusammenarbeit mit ORF Radio Ö1 für diese Hörspielreihe.