Witenka und die anderen

– eine Fantastische Komödie in zwei Akten und neunzehn Gesprächen

20. August 2022 | 13:30 – 14:30 Uhr | Autorenlesung im Anschluss

21. August 2022 | 15:00 – 16:00 Uhr

Ort: Städtische Bühnen

 

Von Jurij Wladowskij

Übersetzung: Ruth Altenhofer

Die Handlung entfaltet sich in einem fernen russischen Dorf und auf einigen noch ferneren Planeten im tiefen Weltall. Der Protagonist Witenka erfährt unerwartet, dass seine Eltern Außerirdische sind, deren Raumschiff in eine Katastrophe nicht weit von der Erde geriet. Für den jungen Mann beginnt eine mühevolle Suche – nach der Wahrheit über seine Eltern und sich selbst. Witenka kämpft sich durch die chaotischen Gespräche. Sein Vater sieht wenig Heldenhaftes darin, dass sie angesichts der Krise auf ihrem Heimatplaneten auf der Suche nach neuen Ressourcen Schiffbruch auf der Erde erlitten haben. Witenkas Mutter kommentiert wenig, sie ist, indem sie keine irdische Sprache beherrscht, fremd geblieben, und seine Freundin Ljussja, die allein schon von Witenkas Plan, in die Stadt zu gehen, überfordert war, reagiert misstrauisch.
Oder man versteht Witenkas Geschichte ganz banal: In der russischen Provinz wird einfach zu viel getrunken, und das Publikum darf sich (ganz ohne philosophischen Überbau) über den Säuferwahn der Landbevölkerung und ihre tölpelhaften Dialoge amüsieren.

-> Zum Ticket Shop.

Das Ticket gilt am 20. August 2022 auch für die anschließende Lesung mit dem Autor um 14:30 Uhr.