KünstlerInnen

Lilli Strakerjahn

(c) privat

Lilli Strakerjahn studierte Soziologie in Wien und Theaterpädagogik an der UdK Berlin.
Seit 2015 arbeitet sie als freischaffende Theatermacherin, unter anderem als Dramaturgin für „MONTAGSKINDER“, eine Stückentwicklung von Moritz Beichl & Ensemble am Lichthof Theater Hamburg (2018) und in der Diplominszenierung „Ich habe dich gegoogelt
und du bist unwichtig, aber deswegen musst du nicht weinen“ von Anna Marbö & Ensemble (2019).

 

Als Performerin stand sie zuletzt 2020 in der digitalen Produktion „Recht und Ordnung“ von Chromosom XX für die ARGEkultur Salzburg auf der Bühne.
Momentan arbeitet sie in verschiedenen Kultur Macht-Stark! Projekten, z.B an „LastSummer-Performance“ vom Staatstheater Oldenburg und unterrichtet Biografisches Theater und Theater im Öffentlichen Raum an der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf.
Außerdem leitet sie gemeinsam mit Elly Jarvis die Projekte „Wenn Mädchen dir die Welt erklären“ und „Riot Virginia!“, theaterpädagogische Angebote, die sich an Mädchen und junge Frauen in Berlin richten.

 

Sie ist Mitbegründerin des Theaterkollektivs wohingenau

Bei Hin & Weg mit:

KünstlerInnen