Künstler*innen

Ed Hauswirth

(c) Polster

Ed Hauswirth ist künstlerischer Leiter des Theater im Bahnhof in Graz, das sich als zeitgenössisches Volkstheater bezeichnet und in Österreich und international agiert. Er pflegt seine Freundschaft und Zusammenarbeit mit internationalen KünstlerInnen, die oft im Tanzquartier Wien oder einem der großen Häuser oder Festivals im deutschen Sprachraum arbeiten. Zu nennen sind Stefan Kaegi von Rimini Protokoll und Robin Arthur von den stilbildenden Forced Entertainment.

 

Er war mit seinen Arbeiten unter anderem zum Impulse Theaterfestival in Düsseldorf und Köln, den Wiener Festwochen oder dem steirischen Herbst eingeladen. Innerhalb der letzten zwei Jahre inszeniert er zum 4. Mal am Schauspiel Dortmund. Außerdem gehört das feministische Kollektiv der Rabtaldirndln zu seinen Partner*innen. Er schlägt die Brücke zwischen Institution und freier Szene.

Bei Hin & Weg mit:

KünstlerInnen