Das Ende vom Geld

(c) René Lembke

20. August 2022 | 16:15 – 17:50 Uhr

21. August 2022 | 17:30 – 19:05 Uhr

Ort: Glasfoyer

 

Von Urs Widmer

Mit: Niklas Schüler, Nico Dietrich, Kevin Slavicek, Katharina Krüger, Maximilian Stenzel, Annika Utzelmann, Fabian Raack, Dominik Spies, Janco Ohlen

Regie: Stephan Bruckmeier

Kostüme: Gesine Ullmann

Regieassistenz, Inspizienz und Soufflage: Dietmar Wurzel

Video: Nico Dietrich

Cello: Janco Ohlen

Übersetzung: Clementine Skorpil

 

Eine Produktion der Vorpommerschen Landesbühne und der Schauspielakademie Vorpommern

Geld regiert die Welt. Die Welt des Geldes trifft sich zum Weltwirtschaftsforum in einem Davoser Hotel. Als der Kongress beendet ist und alle abreisen wollen, bricht die Netzverbindung ab, die Mobilfunkverbindung ist gekappt, die Handy-Akkus geben nach und nach auf, und zu allem Überfluss sind die Teilnehmer*innen eingeschneit. Die Milliarden liegen auf Eis. Aus genervtem Warten wird zunehmend Angst. Man tauscht sich aus: über Hedgefonds, Headquarters und Handelsbeziehungen, über Steuersatz und Steuersünder-CDs. Wer ist der Agilste auf dem Markt, wer pokert am höchsten? Während die Eingeschneiten immer weiter in einen Strudel aus Selbstbezichtigungen, Ratschlägen und Rechtfertigungen gelangen, fiebern sie der drohenden finanziellen Apokalypse entgegen.

 

Rechte: Verlag der Autoren

-> Zum Ticket Shop.