Cables

– Corruption never goes out of Fashion

(c) Danila Amodeo

12. August 2022 | 19:00 – 20:05 Uhr

13. August 2022 | 19:30 – 20:35 Uhr

Ort: Herrenseetheater

 

Inszenierung, Konzept und Video: Franz von Strolchen

Mit: Ivica Dimitrijevic, Nina Ortner

Text und Lyrics: Christian Winkler

Bühne und Kostüme: Markus Boxler

Musik: Ivica Dimitrijevi, Jane Trajkovski

Dramaturgie: Gábor Thury

Eine Koproduktion des Theaterland Steiermark und Theater am Lend, Graz

 

In englischer Sprache

Was als spektakuläres Konzert von James Cables beginnt, endet in einer philosophischen Reflexion über Kabel,
Adapter und Verbindungen. Ein nordmazedonischer Musiker trifft auf der Bühne unter unerwarteten Umständen auf eine österreichische Veranstaltungstechnikerin – dabei finden sich die beiden in einer Situation wieder, in der sie gezwungen sind, auf ihre ganz eigene Art und Weise mit Kabeln und Verbindungen umzugehen. Das zentrale Thema „Kabel“ wird in dieser Performance als Metapher ausgelotet – im konkretesten, aber auch im abstraktesten Sinne. Es werden Überlegungen darüber angestellt, wie Verbindungen hergestellt werden, wie es sich mit dem gegenseitigen Verständnis verhält, was Balkan-Stereotypen sind, aber auch was Korruption in Österreich und auf der Welt bedeutet und wie man ein kaputtes Kabel reparieren kann. Die Performance taucht tief in die nicht enden wollende Korruptionsspirale der österreichischen Politik ein und nimmt das Publikum mit auf eine surrealistische und überraschende Reise durch Zeit und Raum. Die launenhafte menschliche Fähigkeit, Regeln aufzustellen und wieder zu brechen, steht dabei im Mittelpunkt
– und wie schön und gefährlich dies manchmal sein kann.
Was dabei entsteht, ist eine audio-visuell ansprechende und installative Performance, irgendwo zwischen Konzert, visueller Kunst und zeitgenössischer Analyse.

-> Zum Ticket Shop.