Körperarbeit mit Sarah Scharf

(c) privat

WORKSHOP: Movement for the Stage: Space and Presence
Datum:    12.08. – 15.08. 2019

Zeit: 4 Einheiten, Vormittag

Der Workshop wird in englischer Sprache abgehalten.

Dieser Workshop ist eine Einführung in Körperarbeit für Darsteller und Regisseure. Vom „warming-up“ bis zum „cooling-down“ betrachten wir verschiedene Aspekte des kreativen Prozesses, von der Geburt einer Idee bis zur Umsetzung. Wir arbeiten an unserer Körper- und Selbstwahrnehmung, erhöhen unsere Bühnenpräsenz und die Fähigkeit mit dem Raum, dem Publikum und unseren Mitspielern in Verbindung zu treten. Durch Improvisation stellen wir uns der Herausforderung des „absichtslosen Entwickelns“ und kommen dabei in dessen Genuss. Wir lernen Schönheit und Sicherheit im Scheitern zu finden. In der Arbeit im Ensemble, mit Partnern oder mit uns selbst finden wir heraus, welche Dinge uns blockieren und wir holen uns Vertrauen, damit wir in unserer künstlerischen Arbeit offen bleiben können.
Den Ende des Workshops bildet eine restorative Übung, die unsere innere Unverwüstlichkeit stärkt und uns mit uns selbst in Kontakt bringt.

Sarah Scharf unterrichtet Movement and Yoga für Kreativität, Performance und Ausdruck. Die gebürtige Kalifornierin studierte an der London International School of Performing Arts nach der Jacques Lecoq Pädagogie. Sie machte ihre Abschlüsse an der Kunstuniversität Naropa (Boulder, Colorado) und der UC Santa Barbara (Kalifornien). Sarah entwickelte Movement and Yoga für Proben und den kreativen Prozess für das Londoner Young Vic Director’s Network, entwarf Choreographien für Soho Theatre London und unterrichtete Yoga für die Royal Shakespeare Company.
Sie arbeitet als Regisseurin in London, San Francisco und Wien. Ihr Schwerpunkt liegt auf nachhaltiger Körperarbeit als Grundlage für gesunde und ausdrucksstarke Bewegung im Theater.