Liebesg’schichten und Todessachen

(c) Philine Hofmann

Datum:    17., 18. August 2019
Zeit:         20:30/16:30
Ort:          BRAUHAUSstadl

 

Idee & Schauspiel: Barbara Spitz
Musik: Otmar Binder
Regie: Andy Hallwaxx
Dramaturgie: Susanna Goldberg
Puppen und Bühnenbild: Rebekah Wild
Lichtdesign: Bartek Kubiak

„Liebesg’schichten und Todessachen“, (nach „Homesick“) Barbara Spitz’ zweite Solo-Show, basiert auf unerwarteten anarchistischen Vor-und Zufällen, die sich am Sterbebett ihrer Eltern ereignet haben. Unterstützt von Otmar Binder am Klavier und zwei Puppen, die nicht ganz koscher sind und dem einzigartigen Flair des Wiener Liedes der 20er und 30er Jahre, erforscht Barbara mit viel Wärme und britischem Humor die Tabus rund um das Sterben.

 

Sie zelebriert Wiens morbide, unsentimentale Liebesaffäre mit dem Tod. Im Mai 2018 feierte

„Liebesg ́schichten und Todessachen“ in Wien Premiere. Nach einer erfolgreichen und ausverkauften Serie im Theater Bronski & Grünberg wurde der Abend im November 2018 für ein begeistertes Publikum im Theater in der Drachengasse wieder aufgenommen.

Diese Veranstaltung ist im Tagespass inkludiert.