Meisner Technik mit Katharina Stemberger

WORKSHOP: Grundlagen und Einführung in die Meisner Technik

Datum:    13.08. – 16.08. 2018
Zeit:         4 Einheiten, Vormittag

 

 

ANMELDUNG Workshop

»Acting is behaving truthfully under imaginary circumstances.« Sanford Meisner

 

Die Meisner Technik ist eine der beliebtesten Schauspieltechniken, wenn man auf der Suche nach Wahrhaftigkeit auf der Bühne und vor der Kamera ist.

Eine kleine, intime Gruppe von Co-Studenten, in einer nicht bewertenden Atmosphäre, bekommen fokussiertes Feedback und individuelle Aufmerksamkeit. Wie funktioniert es zusammen mit meinem Partner von Moment zu Moment zu arbeiten?

SchauspielerInnen, die das Gefühl haben, ein wenig aus der Übung geraten zu sein, und alle, die ihre Fähigkeit verfeinern und/oder vertiefen wollen, können sich in einer unterstützenden Umgebung persönlichen Herausforderungen stellen und ihr emotionales Potential erweitern, um mehr Sicherheit auf der Bühne und vor der Kamera zu bekommen.

Katharina Stemberger ist gebürtige Wienerin, lebt in Wien und London. Ihr schauspielerisches Repertoire reicht von der leichten  Fernsehunterhaltung bis zu den tragischen Heldinnen auf der Bühne. Neben ihren Soloprogrammen sorgt sie immer wieder im English Theatre in Wien für ein volles Haus.

2013-2015 war sie bei der Neuinszenierung des Jedermann bei den Salzburger Festspielen zu sehen. Nach „Ganymed goes Europe“ im Kunsthistorischen Museum kam es 2016 mit dem „Museum der Träume” im Schloss Ambras zu einer weiteren Zusammenarbeit mit Jaqueline Kornmüller. Außerdem brachte sie gemeinsam mit ihrer Familie – Mutter Christa und Stiefvater Kurt Schwertsik sowie Schwester Julia – Stücke von Gilbert und Sullivan, Fritz von Herzmanovsky-Orlando und von Johann Nestroy als Eigenproduktionen auf die Bühne. Katharina Stemberger hat eine Professur an der Privatuniversität der Stadt Wien, engagiert sich für soziale Projekte und tritt seit 2012 auch als Filmproduzentin verstärkt für die narrative Vermittlung des Europäischen Gedankens ein.