KünstlerInnen

Anne Weiner

(c) privat

Annes erster beruflicher Auftritt war im Alter von 15 Jahren in der Pantomime „Cinderella“ (Stevenage, GB). Nach Abschluss ihrer Bühnen- und Ballettausbildung trat sie in so unterschiedlichen Stücken wie „Jesus Christ Superstar“, „Die Dreigroschenoper“ und „Der Freischütz“ auf. In Österreich trat sie unter anderem im ORF Fernsehen als Schauspielerin („Die Heisse Spur“) und als Tänzerin („Vorwärts in den Fünfziger Jahren“) auf, spielte im Ensemble von „Kiss Me Kate“ an der Volksoper, tanzte bei der Eröffnung der Wiener Festwochen und sang im Chor der Sommerfestspiele in Bad Ischl.

Als Gründungsmitglied der English Lovers spielt Anne seit 18 Jahren Impro-Theater in Wien und im Ausland und hat zahlreiche Comedy-Skizzen für die Gruppe geschrieben und aufgeführt. Seit der ersten Show 2005 ist sie Teil der alljährlichen Charity-Revue „Musical Mamis“ im Wiener Metropol. Weitere Rollen: Madame Arcati in der Benefiz-Inszenierung von „Blithe Spirit“ unter der Regie von Aoife Smyth im Wiener Studio Moliere, Charlotte Andersen im komplett improvisierten Film „Another One Opens“, für das Open House Theatre in „The Glass Menagerie“, „Twelth Night“ (in deutscher und englischer Sprache), „A Christmas Carol“ und „The Importance of Being Earnest“. Anne hat die Narration in der Loose Collective-Produktion „On Earth“ und für die preisgekrönte LucFilm-Dokumentation „Golden Genes“ übernommen und hat ihre Stimme vielen anderen Filmen und Fernsehproduktionen geliehen, wie „Creators – The Past“, „Testing Mozart“, „Visions of Reality“, „Inge Morath – Letzte Reise“ sowie einer historische Serie über Maria Theresia oder zuletzt erzählte sie einen Dokumentarfilm über die Renaturierung der griechischen Insel Samothraki.

Bei Hin & Weg mit:

KünstlerInnen